„Number 10“ – die perfekte Ferienlektüre!?

Plötzlich bekannt sein – hört sich doch gut an, oder? Doch was, wenn das zur Gefahr wird? Mal eine andere Geschichte von einer Jugendlichen, die von einem auf den anderen Tag berühmt wird.

  • von Lisa (9e)

Inhalt:

Gray Langtry war eine ganz normale Jugendliche, bis ihre Mutter Premierministerin von England wird. Doch sie lässt sich davon nicht einschüchtern. Am liebsten würde sie ihr altes Leben zurückhaben wollen, vor allem wegen der vielen Bodyguards und Regeln. Ihre Schritte werden kontrolliert und das nicht nur durch die Security, auch die Paparazzi stellen sich ihr immer wieder in den Weg.

Nach einem misslungenen Partybesuch wird sie unter Hausarrest gestellt und aus Langeweile beginnt sie das riesige Gangsystem in der Downing Street Number 10 zu erkunden. Dabei belauscht sie durch Zufall ein Gespräch zweier Politiker, die einen Mordanschlag auf ihre Mutter planen. Diesen gilt es für sie zu verhindern, doch niemand glaubt ihr oder scheint es nur so? Wie lange ist sie noch sicher?

Die Autorin:

C. J. Daughtery ist eine amerikanische Autorin, die am 30. Oktober 1974 in Dallas geboren wurde. Sie schrieb bereits die Buchreihe „Night School“ und veröffentlichte letztes Jahr bereits den 2. Band der Reihe „Number 10“, die eine Fortführung der „Night School“ Reihe ist.

Meine Meinung:

Ich habe die „Night School“ Reihe noch nicht gelesen, die ein weiteres eintauchen in die Geschichte ermöglicht, jedoch finde ich die „Number 10“ Reihe auch an sich sehr spannend.

Das Buch erzählt eine unglaublich mitreißende und inspirierende Geschichte mit vielen Plottwists und Überraschungen, sodass jedes Kapitel schon fast seine eigene Geschichte schreibt. C.J. Daughtery schafft mit dieser Weiterführung eine originelle und überwältigende fiktive Welt, die beeindruckend real wirkt. Vom Anfang der Geschichte bis zum Ende wird eine Spannung aufrechterhalten, die das Buch von anderen Büchern abhebt.

Man kann sich leicht mit der Protagonistin Gray Langtry identifizieren, da sie und ihre Entscheidungen klar beschrieben und erklärt werden und sie realistisch handelt. Aber genauso wurden alle weiteren Figuren auf eine sehr verständliche Weise mit eingebunden, sodass man jede Szene, jeden Handlungsstrang und jede plötzliche Wendung nachvollziehen kann.

Fazit:

Abschließend kann man sagen, dass C. J. Daughtery einen mitreißenden Jugend-Thriller geschrieben hat, den man so in der Art und Qualität selten findet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.