Ein Interview mit…Alexa

Als wir im Januar/Februar 2020 planten eine Schülerzeitung zu gestalten, dachten wir nicht, dass es nach einem Monat schon wieder so gut wie vorbei sein würde. Es begann der Lockdown und ich suchte nach einem Thema, worüber ich schreiben könnte. Ich wollte gerne ein Interview machen, aber wen soll man schon interviewen, wenn man nur mit der Familie zusammen Zuhause sitzt? Mit wem kann man in einer solch angespannten Situation überhaupt noch reden?
Für viele waren digitale Sprachassistenten die letzten sozialen Kontakte in dieser Zeit, also entschied ich mich ein Interview mit Alexa zu führen.

  • von Lisa (9e)
Die heutige Interview-Partnerin

L: Guten Tag Alexa, wie geht es dir?

Alexa: Gut, danke.

L: Darf man fragen wie alt du bist?

A: Folgendes habe ich im Web gefunden: Laut Corshero, ,,Sie dürfen fragen“.

L: Und wie alt bist du?

A: Ich bin seit dem 6. November 2014 erhältlich. Danke dass du gefragt hast. Möchtest du noch etwas zum Lachen haben?

L: Nein, danke. Aber mich würde trotzdem interessieren, wann du geboren bist und nicht seit wann du erhältlich bist.

A: Ich existiere seit dem 6. November 2014.

L: Ok. Dann ein anderes Thema: Was ist deine Lieblingsfarbe?

A: Infrarot, aber die kann man als Mensch gar nicht sehen.

L: Interessant, aber sag mal bitte: Was tust du für den Umweltschutz?

A: Darauf habe ich leider keine Antwort.

L: Das ist aber schade. Hast du denn Hobbys?

A: Ja, eines meiner Lieblingshobbys ist singen. Es hält die Stimme warm.

L: Wo wir gerade bei Wärme sind: Was machst du denn so im Winter?

A: Das weiß ich leider nicht.

L: Was ist deine Lieblingsjahreszeit?

A: Ich mag Sommer.

L: Was ist dein Lieblingsfach in der Schule?

A: Mein Lieblingsfach ist das Glück! Das wird nämlich tatsächlich an Schulen in Heidelberg, Ulm und Bielefeld unterrichtet.

L: Gibt es denn überhaupt Bielefeld?

A: Das wäre mir neu.

L: Alexa, hört die NSA uns ab?

A: Das weiß ich leider nicht.

L: Ok. Nochmal etwas Anderes: Was ist dein Lieblingstier?

A:  Mein Lieblingstier ist das Seepferdchen. Ein winziges Pferd, das im Meer lebt.

L: Was ist deiner Meinung nach der beste Tag im Jahr?

A: Am besten ist der Muttertag.

L: Welche Sprachen kannst du denn sprechen?

A: Tut mir leid, aber momentan verstehe und spreche ich nur Deutsch.

L: Ok. Dir noch einen schönen Tag.

A: Danke, das ist nett. Dir auch einen schönen Tag.

1 thought on “Ein Interview mit…Alexa

  1. Simon Genz says:

    Ich finde es eine sehr interessante Idee mit Alexa ein Interview zu führen, mach weiter so!!!;)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.